Schulbetrieb 2022/23

Informationen zum Schuljahr 2022/23

Auf dieser Seite finden sich oben die Briefe der Schulleiterin, ganz oben der aktuellste.

Darunter gibt es die aktuellen Nachrichten und Briefe aus dem Ministerium und weitere Mitteilungen wie auch Downloads.

Generelle Informationen und Unterstützungsangebote finden sich unten auf dieser Seite.

Briefe der Schulleiterin

Brief der Schulleiterin zu den Sondierungsarbeiten (Auswirkung auf S-Arena und Schulgelände) und den aktuellen Coronaregeln (22.09.2022)

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

unser Kultusminister hat gestern einen Brief zum Infektionsschutzgesetz geschickt, der wie gewohnt unten zu finden ist. Es gibt allerdings keine Änderung zu den bereits bestehenden Regeln, d.h.

  • das Tragen einer Maske ist freiwillig
  • bei Verdacht auf Corona soll möglichst getestet werden; frühestens nach 5 Tagen und 48 Stunden Symptomfreiheit besteht die Möglichkeit des Freitestens, ein Schnelltest zu Hause reicht.

Gerne würde ich Sie und euch bei dieser Gelegenheit über einige weitere Entwicklungen informieren:

1. Wie bereits mitgeteilt, ist die S-Arena seit dieser Woche gesperrt, laut vorläufiger Planung der Stadt Göttingen bis zu den Herbstferien. Wir hoffen, dass es nicht länger dauern wird und wir doch bald wieder kontinuierlichen Sportunterricht in der S-Arena haben werden. Für einen Teil des Sportunterrichts steht uns das Basketballzentrum an der Godehardtstraße sowie die Sporthalle der anliegenden BBSII zur Verfügung. Das reicht zwar nicht für alle Gruppen, hilft aber schon sehr. Bei gutem Wetter ist es in den nächsten Wochen in späteren Stunden noch möglich, auch das Maschparkstadion zu nutzen. Zudem können wir in einzelnen Stunden auch die Sportstätte des Sportinstituts (IFL) nutzen.
Sollte nach den Ferien die Halle nicht geöffnet werden können, werden wir versuchen, auch Hallenzeiten in anderen Schulen bekommen. Das setzt einen zusätzlichen Bustransport voraus, was sich aber ganz gewiss einrichten lassen wird.

2. In den Herbstferien werden die Sondierungsarbeiten auf der Westseite unserer Schule durchgeführt. Die Vorarbeiten beginnen bereits am 10. Oktober, in der Woche vom 31. Oktober bis 5. November soll der Parkplatzbelag zumindest provisorisch wieder hergestellt werden. Daher werden der Lehrer- und Schülerparkplatz sowie der Lehrerfahrradschuppen vom 8. Oktober bis voraussichtlich 5. November gesperrt sein. Der Schülerfahrradschuppen kann genutzt werden und die Zufahrt ist von der Südseite her frei. Die tatsächlichen Sondierungsarbeiten sollen nur in den Ferien stattfinden. Das ist der Planungsstand und mehr kann uns im Moment leider niemand sagen. Die Anlieferung und Zufahrt, z.B wenn gehbehinderte Schülerinnen und Schüler gebracht werden müssen, ist möglich, es besteht aber keine Parkmöglichkeit.

3. Am kommenden Freitag werden als Vorarbeit Bäume auf der Südseite des Lehrerparkplatzes gefällt. Dazu werden ab kurz nach 13.00 Uhr sowohl der große, eingezäunte Schülerfahrradstellplatz als auch ein Teil des Schülerparkplatzes und die ersten drei Parkplätze auf der Süd-Westseite des Lehrerparkplatzes (unter der Linde) gesperrt werden. Ich bitte euch Schülerinnen und Schüler, am Freitag spätestens direkt nach der 6. Stunde den Schülerfahrradstellplatz und die Südhälfte des Schülerparkplatzes zu räumen. Es sollten genügend Plätze an der Schule vorhanden sein.

Es tut mir sehr leid, dass ich Ihnen und euch zu diesem Zeitpunkt keine konkretere Informationen geben kann. Ich werde über Änderungen und Entwicklungen informieren, sobald ich Näheres weiß. Hoffen wir, dass alles planmäßig verläuft und keine weiteren Hiobsbotschaften folgen.

Gerne können Sie / könnt ihr mich bei Fragen oder Anregungen ansprechen.

Herzliche Grüße

Brief der Schulleiterin zur Projektwoche Klima und der Revue

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

aufgrund der Klimaschutzprojekttage hat der Schulalltag in diesem Jahr etwas anders als gewöhnlich begonnen und die Projektgruppen haben sich in der ersten Schulwoche drei Tage lang intensiv mit dem Thema Klima- und auch Umweltschutz auseinandergesetzt. Von Seiten der Schülerinnen und Schüler gab es viele positive Rückmeldungen, sowohl zu den Themen als auch zu den Methoden und zu der Chance, mal für längere Zeit an einem Thema zu arbeiten. Unterstützung hatten wir von zahlreichen Experten von außen, die oft einen anderen oder weiteren Blick auf die Themen ermöglicht haben. Übrigens lohnt sich ein Blick auf die Artikel der einzelnen Projektgruppen auf der Homepage. Ein ganz besonderer Dank geht an die Schülerinnen und Schüler, die in der Vorbereitungsgruppe mitgearbeitet haben und diejenigen, die eigenen Projekte entwickelt und angeboten haben. Für kritische und konstruktive Rückmeldungen von Eltern- und Schülerseite sind wir dankbar, sind Projekttage für die ganze Schule doch immer eine besondere Herausforderung, die gewiss nicht den Erwartungen und Vorstellungen aller gerecht werden. Um es beim nächsten Mal noch besser machen zu können, benötigen wir daher konkrete, umsetzbare Kritik und Vorschläge.

Eigentlich sollte für viele Schülerinnen und Schüler, die an der Revue teilnehmen werden, die nächste Projektwoche Anfang Oktober folgen. Nach eingehender Diskussion und Abwägung des Für und Wider haben wir, nicht zuletzt aufgrund einer mangelnden Alternative zur S-Arena als Austragungsort, die Revue und damit auch die Projektwoche für diesen Herbst endgültig abgesagt. Für alle Akteure, die sich über einen langen Zeitraum vorbereitet und sich auf die Revue gefreut haben, tut uns das sehr leid. Wir hätten uns das Musical noch in diesem Jahr so gewünscht. Das Musical wird nun bis zum Frühjahr „eingefroren“ und dann mit Blick nach vorn wieder „aufgetaut“. Geplant sind die Aufführungen am 23./24. Juni 2023 mit der vorangehenden Projektwoche, die bereits im Terminplan als Musikprojektwoche aufgeführt ist. Alle Beteiligten sind zuversichtlich im Hinblick auf den Aufführungstermin.

Die Karten behalten ihre Gültigkeit, können aber natürlich auch zurückgetauscht werden. Wenn Sie die Karten zurücktauschen möchten, bitte ich aber um etwas Geduld, da das Sekretariat aufgrund der längerfristigen Erkrankung eines Kollegen auch noch in den nächsten Wochen, wie schon seit Anfang Juli, unterbesetzt sein wird und es im Moment ohnehin schon schwierig genug ist, alle Arbeiten zügig zu bewältigen.

Weitergehende Informationen über das, was wir schon in Bezug auf die Straßensperrung, die Nutzung der S-Arena und die Sondierungsarbeiten auf dem Schulgelände wissen, haben wir derzeit noch nicht. Ich werde Sie und euch über neue Entwicklungen immer so rasch wie möglich informieren.

Der Schulalltag ist aufgrund einer Reihe von Erkrankungen von Kolleginnen und Kollegen sowie der räumlichen Bedingungen in diesem Jahr etwas „ruckelig“ gestartet. Die nächste Woche wird aufgrund der vielen Klassen- und Kursfahrten bestimmt noch ein wenig chaotisch werden, und ich bitte Sie um Verständnis für die damit einhergehende Unruhe. Danach sollte aber ein etwas kontinuierlicher Schulalltag einkehren.

Für Fragen und Anregungen sind wir natürlich ansprechbar.

Herzliche Grüße

Brief der Schulleiterin zum Mittagessen an den Projekttagen, Testen und der Sperrung der Godehardstraße (30.08.2022)

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

wir hoffen, unsere Schülerinnen und Schüler hatten einen guten Schulstart und sind froh, dass wir nach den Sommerferien wieder gemeinsam in der Schule sein können.

Im Folgenden finden sich einige wichtige Punkte, die sich in den letzten Tagen ergeben haben:

Aufgrund der geringen Nachfrage wird es an den Projekttagen von Mittwoch, den 31. August bis einschließlich Freitag, den 2. September, kein warmes Mittagessen geben. Sofern schon Mittagessen gebucht wurden, bitte ich um Stornierung der Buchung.

Nach Aussage der Verantwortlichen werden die Baumaßnahmen an der Godehardstraße länger als ursprünglich geplant dauern, sodass die Godehardstraße voraussichtlich in den Oktober hinein gesperrt bleiben wird.

Vom 10. Oktober bis voraussichtlich 5. November werden auch die Lehrer- und Schülerparkplätze an der Carl-Zeiss-Straße gesperrt werden. Dabei sollen in der Woche vom 10. Oktober bis zum Beginn der Herbstferien Vorarbeiten für die Sondierungsarbeiten, die in den Herbstferien stattfinden, erfolgen. In der Woche vom 1.-5. November soll die Parkplatzoberfläche dann provisorisch wiederhergestellt werden.

Die S-Arena wird ab 17. September gesperrt und soll, derzeitiger Stand, nach den Herbstferien wieder zur Verfügung stehen. Ob es dann tatsächlich so sein wird, bleibt abzuwarten. Wir hoffen das sehr. Wir sind dabei, Ausweichmöglichkeiten zu suchen.

Heute Morgen hatten wir einige Meldungen von positiven Corona-Selbsttests; die Lerngruppen wurden informiert. Auch wenn es derzeit keine Testpflicht mehr gibt, empfehlen wir den Schülerinnen und Schülern der betroffenen Lerngruppen, sich in den Tagen nach Bekanntwerden einer Infektion in der Lerngruppe zu testen. Tests stehen zur Verfügung.
Im Falle eines positiven Selbsttests sollte das Ergebnis durch einen zertifizierten Antigen-Test oder PCR-Test überprüft werden; bitte informieren Sie umgehend die Schule. Im Falle einer Infektion bleiben die Betroffenen zu Hause und kehren frühestens fünf Tage nach einem positiven Abstrich in die Schule zurück, wobei eine mindestens 48-stündige Symptomfreiheit vorliegen muss. Wir bitten darum, dass vor der Rückkehr in die Schule ein Schnelltest gemacht wird. Den Überblick über die derzeitige Nds. Verordnung findet sich im unteren Teil zum Download. Wir hoffen sehr, dass wir auf diese Weise gut durch die nächsten Monate kommen.

Es ist unser großer Wunsch, dass alle Schülerinnen und Schüler und die begleitenden Lehrkräfte an den Klassenfahrten in den nächsten Wochen teilnehmen können. Im Hinblick auf die Klassenfahrten bitten wir darum, dass sich die Schülerinnen und Schüler in den letzten drei Tagen vor Beginn der Klassen- und Studienfahrten testen, um die Möglichkeit von Ausbrüchen auf den Fahrten im Vorfeld zu verhindern oder zumindest zu verringern.

Der Schulalltag hat, trotz all dieser Nachrichten und Bitten, insgesamt entspannt und fast vor-Corona-mäßig "normal" begonnen und darüber freuen wir uns und hoffen, dass es so bleibt. Insgesamt versuchen wir, flexibel und so entspannt wie möglich mit den Anforderungen umzugehen. Wir werden uns bemühen, Sie und euch bei Veränderungen "auf dem Laufenden" zu halten.

Gerne können Sie und könnt ihr mich ansprechen, wenn es Fragen oder Probleme gibt.

Ihnen und euch wünsche ich alles Gute,

mit herzlichem Gruß

Brief der Schulleiterin zum Schuljahresbeginn (Stand 22.08.2022)

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

die Ferien nähern sich dem Ende und ich hoffe, Ihre Familien und ihr Schülerinnen und Schüler haben/habt eine schöne und entspannte Zeit gehabt. Im Laufe der nächsten Wochen werden wir sicherlich so allmählich in vertraute Alltags-Routinen zurückkehren.

In der letzten Woche hat uns der Kultusminister Briefe zum Schulbeginn gesendet, die - wie gewohnt - hier unten zu finden sind. Die wesentliche Information ist, dass sich alle in den ersten fünf Schultagen FREIWILLIG morgens testen können. Die Tests wurden ja bereits vor den Ferien ausgegeben. Anschließend kann zweimal wöchentlich freiwillig, vornehmlich anlassbezogen, getestet werden. Masken können, müssen aber nicht getragen werden. Weitere Maßnahmen sind nicht vorgesehen. Wir werden dann ab der übernächsten Woche jeweils zwei Tests für die Folgewoche an diejenigen ausgeben, die sich weiterhin testen wollen.

In der Presse wurde bereits über die Fortsetzung der Sondierungsarbeiten bzw. der Folgearbeiten in der Nähe der S-Arena berichtet. Die Planung, an der trotz vieler Bemühungen nicht zu rütteln zu sein scheint, sieht vor, dass die S-Arena erneut vom 17. September bis zum 19. Oktober gesperrt sein wird. Im Moment laufen Überlegungen und Gespräche zu einer Ausweichmöglichkeit für die Revue, und ich hoffe, zu Schulbeginn schon Konkreteres dazu sagen zu können. Was den Sportunterricht angeht, werden wir versuchen, solange das wetterbedingt möglich ist, auf das Maschparkstadion auszuweichen. Gespräche zur Nutzung anderer Hallen sind bereits geplant.

Die Godehardstraße bleibt erst einmal gesperrt, die Zufahrt erfolgt weiterhin von Süden über die Kasseler Landstraße / Carl-Zeiss-Straße. Bitte nutzen Sie, wie auch vor den Ferien, nicht die Zufahrt über die Carl-Zeiss-Straße, da das zu größeren Verkehrsbehinderungen führen würde. Am Montagnachmittag findet eine Ortsbegehung an der Godehardstraße statt, sodass ich hoffentlich zu Schulbeginn auch mehr über den Zugang zur S-Arena sagen kann.

Von Mittwoch, den 31. August, bis Freitag, den 2. September, finden die Projekttage zum Klima- und Umweltschutz statt.
Bereits am 1. Schultag in der 6. Stunde findet eine Vorbesprechung der einzelnen Projektgruppen statt. Die Listen der Projektgruppen und des Raumplanes für die Vorbesprechung werden am Donnerstag in der Oberen und Unteren Pausenhalle aushängen.

Ich freue mich darauf, euch am Donnerstag wiederzusehen, und wünsche Ihnen und euch noch etwas Ruhe in den nächsten Tagen, bevor es dann so richtig losgeht.

Mit herzlichem Gruß

Downloads, Ministerbriefe und Verschiedenes

Ministerbriefe zu den aktuellen Coronaregeln (22.09.2022)
Niedersächsische Absonderungsverordnung (gültig bis zum 24.09.2022)
Ministerbriefe zum Schuljahresbeginn (22.08.2022)
Die Göttinger Kochkiste für Bildungs- und Teilhabeberechtigte Schüler*innen und Eltern

Was ist die "Göttinger Kochkiste"?

Die „Göttinger Kochkiste“ enthält alle Zutaten zum Selberkochen einer Mittagsverpflegung an 5 Schultagen mit Rezepturempfehlungen. Alle Speisen sind aus der Schulverpflegung bekannt. Für jeden Tag ist Obst und frisches Gemüse dabei.

Was ist zu tun?

Die nach dem Bildungs- und Teilhabeberechtigten Schüler*innen oder deren Erziehungsberechtigten melden sich bei der/dem für sie zuständigen Sachbearbeiter*in
und bitten um die Bestellung der Göttinger Kochkiste.

Die Bestellung wird von der/dem Sachbearbeiter*in aus direkt an die Küchenbetriebe weitergeleitet. Die Auslieferung erfolgt umgehend in den nächsten Tagen.

Die Göttinger Kochkiste wird in der Zeit von 9- 13.30 Uhr von Mitarbeiter*innen der Küchenbetriebe an der Hauseingangstür abgegeben.

 

Zurück