Elternbrief d. Schulleiterin

4. Elternbrief im Schuljahr 2018/19

 

 Göttingen, den 22.09.2019

 

  1. Elternbrief im Schuljahr 2019/2020

Liebe Eltern,

zu Beginn des Schuljahres haben wir unser 50jähriges Schuljubiläumausgiebig gefeiert. Wir haben einen abwechslungsreichen Sporttag mit beeindruckendem Einsatz unserer Schülerinnen und Schüler, einen sehr stimmungsvollen Festakt, einen regen Austausch auf unserem Ehemaligen-Abend und eine fröhliche und entspannte Fahrt in das Heidepark Resort Soltau erlebt. Für Ihre vielfältige Unterstützung im Rahmen der Jubiläumsveranstaltungen danke ich Ihnen ganz herzlich. Ohne die Hilfe der Eltern wäre manches nicht möglich gewesen. Es hat uns allen Freude gemacht, gemeinsam zu planen und unsere Schülerinnen und Schüler an diesen Tagen in anderer Umgebung zu erleben.  
Zum Jubiläum haben wir eine kleine Broschüre zur Geschichte der Schuleerstellt. Falls Sie Interesse daran haben, können Sie oder Ihre Kinder gerne ein Exemplar in den Sekretariaten abholen. Die Broschüre ist kostenlos.  

Nun sind wir wieder in unserem Schulalltag angekommen.

Zu Beginn des neuen Schuljahres haben wir mit Frau Gibhardt (Französisch/Geschichte), Frau Günther (Mathe/Physik), Frau Neugebauer (Bio/Physik), Herrn Reinhardt (Politik/Sport), Frau Schmidthals (Religion/Geschichte), Herrn Weydert-Kokula (Mathe/Musik) und Herrn Wirth (Latein/Sport) durch Versetzungen neue Kolleginnen und Kollegen bekommen, sodass unsere Unterrichtsversorgung insgesamt sehr gut ist. Allerdings kommt es nun aufgrund von Erkrankungen von Kolleginnen und Kollegen zu einer Reihe von Lehrerwechseln, wobei in der Regel die Dauer der Vertretung nicht absehbar ist. Dafür bitte ich um Verständnis. Die betroffenen Klassen werden jeweils direkt informiert.

Im Sport unterstützt uns unser neuer FSJler, Lennart Bertram. Und im Fach Englisch haben wir einen neuen Fremdsprachenassistenten, Evan Bleakly, der in verschiedenen Lerngruppen die Englischkolleginnen und Kollegen unterstützen wird.

Seit der vergangenen Woche ist auch die Koordinatorenstelle, die durch die Pensionierung von Frau Siebert frei wurde, wiederbesetzt. Der neue Koordinator, Herr Kuntscher, kommt vom Eichsfeldgymnasium Duderstadt und wird in Zukunft das Aufgabenfeld "Stunden- und Vertretungsplan" übernehmen. Die Oberstufenkoordination, die bislang in der Hand von Frau Siebert lag, wird von Herrn Bestian übernommen und den Jahrgang 11 wird Herr Clemens, unser bisheriger Stunden- und Vertretungsplaner, betreuen. Da Herr Kuntscher bis zum Ende des Halbjahres aber noch an einem Wochentag zum Ausgleich der Unterrichtsversorgung in Duderstadt unterrichten muss, wird der Übergang in allen Aufgabenbereichen fließend sein.

In diesen Wochen finden, wie immer um diese Zeit, auch die Kennenlernfahrten unserer neuen Fünftklässler in die nähere Umgebung und die Klassenfahrten des 10. Jahrgangs statt. Ziele des 10. Jahrgangs sind Berlin, Hamburg, Leipzig und Warnemünde.     
Dem Verein der Freunde des Otto-Hahn-Gymnasiums, der unsere Schülerinnen und Schüler an vielen Stellen unterstützt, danken wir auch für die Finanzierung der Fahrtkosten für die Paten, die die fünften Klassen auf ihrer jeweiligen Fahrt begleiten.


Im Rahmen unserer Schüleraustausche ist eine Gruppe von Neuntklässlern gerade nach Pau in Südfrankreich aufgebrochen und Ende Oktober fährt eine Spanisch-Schülergruppe des 9. Jahrgangs nach Valencia. Gut 40 Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs fahren Anfang November zu unseren Austauschpartnern im englischen Gloucester und Schülerinnen und Schüler des 11. und 12. Jahrgangs werden über die Herbstferien nach Kennett Square in die Nähe von Philadelphia an der amerikanischen Ostküste reisen. Diese Fahrten führen dazu, dass die begleitenden Kolleginnen und Kollegen ihren regulären Unterricht in dieser Zeit nicht erteilen können. Auch hier bemühen wir uns, möglichst viel Unterricht sinnvoll vertreten zu lassen. Nicht in allen Fällen ist es möglich, fachlich kontinuierlich zu vertreten, da wir keine sog. Vertretungsreserven zur Verfügung haben. Kolleginnen und Kollegen übernehmen in der Regel Unterrichtsstunden, auch für erkrankte Lehrkräfte, über ihre reguläre Stundenzahl hinaus. Ich bitte um Verständnis und stehe, wenn Sie Fragen dazu haben, gern für ein Gespräch zur Verfügung.

Am 16. August konnten wir unsere neuen 5. Klassen begrüßen.  
Wieder einmal haben wir am Einschulungsmorgen ein Elterncafé eingerichtet für die Zeit, in der die Eltern der Fünftklässler auf ihre Kinder warteten. Unseren Eltern, die das Café betreut und Kuchen gespendet haben, sage ich ganz herzlichen Dank für ihre Mithilfe.

Auch die Fünftklässler haben bereits an einer Reihe außerunterrichtlicher Aktivitäten teilgenommen und wir hoffen, dass sie mittlerweile gut bei uns angekommen sind. Dabei ist besonders der Verkehrstrainingstag "Neue Wege" zu Schuljahresbeginn zu nennen, der dankenswerterweise erneut von Herrn Arnecke von der Göttinger Polizei organisiert wurde. Die Kinder durchliefen einen ganzen Tag lang ein Programm zu sicherem Verhalten im Straßenverkehr, angefangen von der Vermeidung von Gefahren beim Busfahren bis hin zu umsichtigem Radfahren und zu Erste-Hilfe-Maßnahmen. An dieser Stelle möchte ich noch einmal deutlich darauf hinweisen, dass die Verkehrssituation an der Zufahrt zur Schule,insbesondere zu Schulbeginn und Schulende, sehr unübersichtlich ist. Zum Schutz Ihrer Kinder bitte ich Sie daher, Ihre Kinder nicht direkt auf dem Lehrerparkplatz abzusetzen und abzuholen, sondern einen Treffpunkt auf dem Schützenplatz zu verabreden. Bitte sprechen Sie mit Ihren Kindern auch darüber, dass Sie möglichst die Radfahrwege entlang der Leine zum Schülerradschuppen nehmen und nicht mit dem Rad über den Lehrerparkplatz fahren. Hier kommt es immer wieder zu brenzligen Situationen.            

Zahlreiche weitere Aktionen und Unternehmungen bereicherten unseren Schulalltag:

Schülerinnen und Schüler des 9. und 10. Jahrgangs wurden im August unter der Leitung von Frau Steinhoff, Frau Löbcke und Herrn Böning und mit Unterstützung der im letzten Jahr ausgebildeten Schülermedientrainer zu Schülermedientrainern ausgebildet und werden nun Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 7 in der Nutzung von Internet und sozialen Netzwerken beraten und unterstützen.

Die Schülerfirma bietet ab sofort eine neue OHG-Schulkollektion an: Ein neues, trendiges Design, GOTS- und OEKOTEXT-Zertifizierung sowie moderne Farben zeichnen die neuen Shirts (T-Shirts, Kapuzenpulli und Sweatjacke) und Taschen aus. Hinweise zur Bestellung samt Bestellzettel finden Sie auf unserer Homepage.

Alle Schülerinnen und Schüler sollten inzwischen ihre Zugänge zum Online-Vertretungsplan-System "Veplon" erhalten haben. Sollte es in einzelnen Fällen Probleme geben, sollten sich Ihre Kinder direkt an Herrn Clemens wenden.

Es wurden neue Vertreter für den Schulvorstand gewählt. Für die Eltern sind nun Herr Bubner, Herr Dr. Kluth, Frau Körber, Herr Lieff und ihre Vertreter Frau Büllingen-Esser, Frau Nolte, Frau Wölke und Frau Zigan die neuen Mitglieder. Die gewählten Mitglieder aus der Lehrerschaft sind Frau Aßmann, Frau Behrends, Herr Dr. Biermann, Herr Grieb, Herr Könen, Herr Kratzin, Frau Löbcke und als Stellvertreter Herr Jaek und Frau Gibhardt. Die Schülervertretung im Schulvorstand setzt sich zusammen aus Ibrahim Abdel Aziz (Q1), Andrew Elawure (11F), Charlotte Hotze (10m) und Ferdinand Toischer (9b) sowie ihren Vertretern Sebastian Kroll (Q1), Leon Lautenbach (10b) und Renas Osmani (Q1).   
Darüber hinaus haben sie viele Schülerinnen und Schüler für die Arbeit in der Schülervertretung zur Verfügung gestellt und bilden eine engagierte SV.

Nach wie vor befinden wir uns in der Umstellungsphase von 8 auf 9 Jahren gymnasialer Schulzeit. Der diesjährige 12. Jahrgang (Q1) ist der erste Jahrgang, der am Ende des 13. Jahrgangs am Gymnasium das Abitur ablegen wird. In diesem Jahr haben wir also keine Abiturprüfungen.

Auch wenn es noch eine Weile dauert, möchte ich schon jetzt zu unserem Adventsbasar einladen, der am 13. Dezember im OHG stattfindet. Unsere Schülervertretung organisiert den Basar und wird den Erlös für einen guten Zweck spenden.       

Da die Johanniskirche noch nicht wieder genutzt werden kann, wird auch in diesem Jahr das Weihnachtskonzertan zwei aufeinanderfolgenden Abenden mit demselben Programm aufgeführt, und zwar am Mittwoch, den 18. und Donnerstag, den 19. Dezember um 18.00 Uhr in der Pauluskirche in der Wilhelm-Weber-Straße.   

Nun beginnen aber erst einmal die Herbstferien und ich wünsche Ihnen eine schöne Herbstzeit und, sofern Sie die Gelegenheit haben, etwas Urlaub zu machen, gute Erholung.

Herzliche Grüße,

Zurück