Jugend forscht

Regionalwettbewerbe Schüler experimentieren

Trotz der erschwerenden Coronabedingungen nahm auch in diesem Jahr das OHG mit insgesamt 25 Schülerinnen und Schülern aus den Jahrgängen 8, 9 und 10 an Regionalwettbewerben "Schüler experimentieren" und "Jugend forscht" teil. Da durch die aktuellen Vorschriften ein Treffen am Wettbewerbsort Hildesheim nicht möglich war, wurden die Wettbewerbe am Mittwoch, den 10. Februar online über Videokonferenzen abgehalten. Diese ungewöhnlichen Einschränkungen haben die Gruppen nicht daran gehindert, engagiert an ihren Projekten zu arbeiten. Sie haben in diesen Konferenzen die Ergebnisse ihrer Forschungsarbeiten, an denen sie seit Beginn des Schuljahres gearbeitet haben, einer im jeweiligen Bereich fachkundigen Jury präsentiert und dabei gute und sehr gute Ergebnisse erzielt. Die Siegerehrung erfolgte am Freitag, den 12. Februar über einen Videostream.

Mit den folgenden kreativen und sehr unterschiedlichen Projektideen haben unsere Schülerinnen und Schüler an den Wettbewerben teilgenommen:

Tierfreundliche Ameisenbekämpfung

Mit dem Thema "Tierfreundliche Ameisenbekämpfung" haben Cian Klein und Jan Johannes Klöppner im Fachgebiet Biologie beim Wettbewerb Schüler experimentieren den 1. Platz belegt und sind damit Regionalsieger in dieser Sparte. Sie werden das OHG beim Landesfinale am 19. März in Oldenburg vertreten. Außerdem haben sie den Sonderpreis "plusMINT für interdisziplinäre Projekte" erhalten, da ihr Projekt viele MINT-Fachbereiche (Mathematik-Informatik-Naturwissenschaften-Technik) kombiniert.

Der Artikel des GT vom  21.02.2021 als PDF

Der Artikel des GT vom 02.03.2021 als PDF

Lärmdämpfung bei Glas

Mit dem Thema "Lärmdämpfung bei Glas" haben Timo Kresin und Marcel Esser im Fachgebiet Technik beim Wettwbewerb Schüler experimentieren den 2. Platz belegt und erhielten zusätzlich einen Sonderpreis für ihre Arbeit im Thema "Hören, Hörverlust, Akustik und Lärmschutz/Lärmbelastung".

Untersuchung von Grillabgasen

Mit der "Untersuchung von Grillabgasen" hat Niklas Ulrich den 2. Platz im Fachgebiet Arbeitswelt beim Wettbewerb Schüler experimentieren gewonnen.

Fremdkörper in verschiedenen Wasserproben

Mit dem Thema "Fremdkörper in verschiedenen Wasserproben" haben Timo Koch und Raphael Sporleder im Fachbereich Chemie beim Wettbewerb Jugend forscht den 2. Platz erlangt.

Desinfizierende und Feuchtigkeit spendende Handcreme

Mit ihrem Projekt "Desinfizierende und Feuchtigkeit spendende Handcreme" haben Aljoscha Mävers und Franziska Hase im Fachgebiet Biologie beim Wettbewerb Jugend forscht den 2. Platz erreicht.

Kaffeesahnepotts aus Zucker

Mit "Kaffeesahnepotts aus Zucker" anstelle von Plastik haben Linus Günther und Erik Bergmann den 3. Platz im Fachbereich Technik des Wettbewerbes Schüler experimentieren erlangt.

Ultraschall Blindenstock 2.0

Mit dem "Ultraschall Blindenstock 2.0" hat Leon Lautenbach im Bereich Technik beim Wettbewerb Jugend forscht den 3. Platz erzielt sowie den Sonderpreis "Thinking Safety" erhalten.

Verbesserung der Feuchtigkeitsspeicherung im Boden

Mit ihrem Projekt zur "Verbesserung der Feuchtigkeitsspeicherung im Boden" im Fachbereich Biologie erhielten beim Wettbewerb Schüler experimentieren Maja Löhr und Lilly Ohage den Sonderpreis für „Nachhaltige Ideen“.

Glukoseextraktion aus Aesculus hippocastanum (gewöhnliche Rosskastanie)

Für das Thema "Glukoseextraktion aus Aesculus hippocastanum (gewöhnliche Rosskastanie)" hat Alexander Sommer im Fachgebiet Chemie beim Wettbewerb Jugend forscht mit dem Sonderpreis „GEO Jahresabonnement“ ausgezeichnet.

Modell eines Kraftwerks

Mit dem Modell eines "Kraftwerks" haben Jerrik Albern, Pelle Lorenz und Leon Lauterbach im Fachgebiet Technik beim Wettbewerb Jugend forscht teilgenommen und als Sonderpreis ein Jahresabo für die Zeitschrift ct erhalten.

Abnutzung von verschiedenen Küchenschneidebrettern

Mit dem Thema "Abnutzung von verschiedenen Küchenschneidebrettern" haben Arthur Leetsch, Maximilian Muth und Nikita Malugin im Fachbereich Arbeitswelt beim Wettbewerb Schüler experimentieren teilgenommen.

Tafelwischroboter

Mit dem "Tafelwischroboter" haben Lien Schattenhofer, Bent Lorenz und Lasse Vervoort im Fachgebiet Mathematik/Informatik am Wettbewerb Schüler experimentieren teilgenommen.

Wärmeisolierung für Kleidung

Mit dem Thema "Wärmeisolierung für Kleidung" haben Jonas Oppel und Hendrik Mannel im Fachgebiet Chemie am Wettbewerb Jugend forscht teilgenommen.

Unser Glückwunsch geht an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der diesjährigen Wettbewerbe, die unter erschwerten Bedingungen bis zum Schluss Durchhaltevermögen gezeigt und weiter an ihren Projekten gearbeitet haben. Darüber hinaus freuen wir uns natürlich auch besonders mit den Preisgewinnern.

Bericht von Friedrich Möbius

Zurück