Der Alumni Verein am OHG

 

Momentan arbeiten folgende Ehemalige in der Alumni Gruppe mit: Ulrich Auspurg (Abi 1976)  Laura Borgmann (2015), Carsten Ertl (1986), Matthias Fuchs (1994), Nico Herbig (2015), Rainer Köster (ehemaliger Lehrer), Janina Lange (2005) , Karina Neitzel (2015), Dagmar Pairan (1988), Marcus Reh (1986), Petra Siebert (ehemalige Lehrerin) - Stand: August 2019

Alumni Abend am 07.09.2019

(bt.) "Mensch! – Du bist’s!!" – so oder ähnlich begann so manches Wiedersehen am großen Alumni-Abend im OHG. Das Alumni- Team um Carsten Ertl, Matthias Fuchs, Janina Lange, Nico Herwig, Dagmar Pairan, Laura Borgmann, Petra Siebert und Rainer Köster, die den Alumni-Abend organisiert haben, schätzten die Teilnehmerzahl auf ca. 850 Ehemalige. Eröffnet wurde der Abend vom Ehemaligen Chor "Vokal Art" unter der Leitung von Michael Krause in der dicht gedrängten Oberen Pausenhalle, dem "Schwimmbad", wie einige Ehemalige diesen Ort in der Schule früher nannten.

Im Vorfeld hatte es bereits eine Menge Anmeldungen über soziale Medien gegeben, aber ein Ehemaliger aus dem Abi-Jahrgang 1982 erfuhr es erst am Nachmittag, was da in seiner alten Schule am Abend stattfinden sollte – in Berlin und so setzte er sich kurzerhand auf sein Motorrad und fuhr mal eben nach Göttingen! Dort traf er dann einen anderen Mitschüler, ebenfalls aus Berlin, der mit dem Auto angereist war. Zufälle gibt’s ...

Ein Pärchen war da, das sich seit der 11. Klasse kannte und nunmehr sind beide verheiratet – an diesem Abend diesen Ort wieder zu betreten muss für beide ein besonderes Gefühl gewesen sein  ...

Um sich bei dem Getümmel in den Pausenhallen, Lehrerzimmer und Fluren noch zu finden, wurden extra Treffpunkte mit den Abiturjahrgängen ausgewiesen. Man fand sich also und viele ehemalige Lehrerinnen und Lehrer, aber auch sehr viele aus dem aktuellen Kollegium waren da und freuten sich, ihre früheren Schülerinnen und Schüler wiederzutreffen. Und so manche von ihnen sind mittlerweile auch im Schuldienst ...

 

Die Stimmung war prima, es wurde viel gelacht und man schwelgte in Erinnerungen an Klassenfahrten, Schulstreiche und wie die eine oder andere Note wohl zustande gekommen sei. Ab 22.00 Uhr spielte dann die Lehrerband auf und da die ehemaligen Schülerinnen und Schüler der Schülerfirma, allen voran Hanna Stehr und Merle Obermann, die das Ganze komplett allein organisiert haben (!!!), bestens für Speis und Trank vorgesorgt hatte, stand einem kurzweiligen Spätsommerabend so gar nichts mehr im Wege.

Für die Statistik: Spitzenreiter bei den Besucherzahlen war der Abi-Jahrgang 2015 mit 54 Ehemaligen, gefolgt von 2017 mit 42. Besonders beeindruckend waren die Anzahl der Gäste aus den Jahrgängen 1988 (33 Ehemalige) und 1982 und 1985 mit jeweils mit 30 ehemaligen Schülerinnen und Schülern. 

 

 

 

Das GT berichtet

GT vom 09.09.2019

Artikel als pdf zum Download.

So alt und doch so jung: das OHG wird 50

Der Alumni Verein der Schule möchte ein Wiedersehen feiern mit möglichst vielen ehemaligen SchülerInnen und LehrerInnen.

Termin:

Samstag,  7.September 2019, von 19 Uhr (Einlass) bis 24 Uhr

Eröffnung der Veranstaltung um 19.30 Uhr in der Oberen Pausenhalle

 

 

Liebe OHG-Alumnis,

viele von Euch haben ihr Kommen für den Alumni-Abend anlässlich des 50jährigen Bestehens des OHG angekündigt. Wir freuen uns riesig, dass unsere Idee soviel Anklang gefunden hat!

Nun rückt der große Tag immer näher und vielleicht seid Ihr ein klein wenig neugierig, was Euch erwartet.

Auf jeden Fall gibt es die Möglichkeit, Leute aus mehr als 40 Abi-Jahrgängen wiederzusehen oder kennenzulernen. Wir werden dazu in verschiedenen Bereichen des Schulgebäudes gemütliche Ecken schaffen, in denen Ihr nach Herzenslust Erinnerungen austauschen könnt.

Das geht natürlich am besten, wenn dabei der Hals nicht trocken und der Magen nicht leer bleiben. Für unser leibliches Wohl an diesem Abend werden Schülerinnen und Schüler der OHG-Schülerfirma sowie der Betreiber des Kiosks am OHG, Herr Linz, mit seinem Team sorgen. Für einen fairen Preis könnt Ihr Softdrinks, Bier und Wein sowie kleine Snacks erstehen. Von dem Erlös werden dann vor allem die Schülerfirma bezahlt, aber auch weitere Kosten beglichen. Sollte sogar ein Gewinn entstehen, wird er dem OHG zur Förderung von Schülerinteressen zur Verfügung gestellt.

Wer möchte, kann natürlich gern mit einer Spende dafür sorgen, dass dieser Betrag möglichst groß wird...

Um 19.30 Uhr wollen wir mit der Begrüßung durch die Schulleiterin des OHG, Frau Rita Engels, und Carsten Ertl als Vertreter des Vorbereitungsteams den Abend eröffnen. Im Anschluss und auch im weiteren Verlauf des Abends werden sowohl die Lehrer-Band als auch der Ehemaligen-Chor mit kleinen Gigs für Stimmung sorgen.

Einige alte Fotos haben wir ausgegraben und vergrößert. Sicherlich haben viele von Euch auch noch Fotos oder Jahrbücher. Bringt sie mit, denn es macht bestimmt Spaß, sie mit anderen anzuschauen!

Neue Fotos könnt Ihr übrigens in einer Foto-Box machen, die an prominenter Stelle aufgestellt sein wird.

Außerdem könnt Ihr auch Informationen über den OHG-Alumni Verein in Gründung bekommen. Interessierte können sich in eine Liste eintragen, um zukünftig alle Neuigkeiten zu diesem Thema zu erhalten.

Einlass ist am 7. September ab 19.00 Uhr. Wir dürfen nur bis 00.00 Uhr bleiben, aber es spricht ja nichts dagegen, die Feier in der Innenstadt fortzusetzen…;-)

Zuletzt ein kleiner Tipp: Bitte bringt am 7.9. eigene alte Fotos und Jahrbücher mit! Dies kann ein echter "Konversationsöffner" sein.

 

 

Solltet Ihr noch Nachfragen haben, melden Euch bitte per Mail an folgende Adresse:

alumni.ohg@gmail.com

Wir freuen uns schon auf die vielen lachenden Gesichter, die in den Pausenhallen und Fluren des OHG zu finden sein werden!

 

 

Einladung als pdf zum Download

 

Ehemalige jetzt auch bei Facebook erreichbar (Juni 2019)

Die Ehemaligen sind inzwischen auch mit folgendem Link bei Facebook erreichbar: 

www.fb.me/OHGAlumni

Alternativ führt auch folgender QR-Code direkt zum Alumni Abend am 7.9.:

Schwerpunkte der Arbeit

Zur Zeit gibt es zwei Schwerpunkte bei der Arbeit des Alumni Vereins. Zum einen ist eine Satzung erarbeitet worden, die momentan geprüft wird und letztendlich zur Gründung eines Alumni Vereins e.V. führen soll.

Andererseits laufen die Vorbereitungen für den Alumni Abend am 7.9.2019 (im Rahmen des 50-jährigen OHG-Jubiläums) auf Hochtouren. Bis Anfang August soll die Abfrage zur Teilnahme an dem Abend beendet sein, damit die Vorbereitungsgruppe mit einer ungefähren Zahl arbeiten kann. Die Schätzungen liegen zwischen 300 und 1000 Ehemaligen, die ins OHG kommen werden, um einen netten gemeinsamen Abend zu verbringen und in Erinnerungen an die gemeinsame Schulzeit zu schwelgen.

Ehemalige möchten Alumni Verein gründen (Oktober 2018)

Eine kleine Gruppe von ehemaligen Schülerinnen und Schülern ist zusammen mit Frau Siebert und Herrn Köster seit einiger Zeit dabei, die Gründung eines Ehemaligen-Vereins am OHG vorzubereiten.

Um Kontakte zu allen Abi-Jahrgängen seit 1974 herzustellen, versuchen wir jeweils ein oder zwei Kontaktpersonen zu finden, die wichtige Infos über Kontaktlisten an ihren Jahrgang weiter geben können. Zu Ihrem Jahrgang fehlt uns bislang dieser Kontakt.

Vielleicht könnten Sie selbst diesen Kontakt zu Ihrem Jahrgang herstellen oder Sie haben eine Kontaktperson, über die wir dann die ehemaligen Schülerinnen und Schüler Ihres Jahrgangs erreichen können.

Momentan arbeiten wir neben der Vereinsgründung an der Vorbereitung eines Ehemaligen-Abends im Rahmen des 50-jährigen Jubiläums des OHG.

Bitte merken Sie sich schon einmal das Datum vor:  Samstag, 7.9.2019.

Momentan arbeiten folgende Ehemalige in der Alumni Gruppe mit: Ulrich Auspurg (Abi 1976)  Laura Borgmann (2015), Carsten Ertl (1986), Matthias Fuchs (1994), Nico Herbig (2015), Rainer Köster (ehemaliger Lehrer), Janina Lange (2005) , Karina Neitzel (2015), Marcus Reh (1986), Petra Siebert (Lehrerin)

Felix Rothe, Abi 2001 - Unterwegs auf den Weltmeeren (21.02.2017)

GT vom 18.02.2017

Wiedersehen mit Christoph Beer, Abi 92 (06.11.2016)

Ein Wiedersehen nach 24 Jahren gab es in der vergangenen Woche bei einer Kunst-Vernissage in der Göttinger Torhaus-Galerie. Der ehemalige Schüler ders OHG Christoph Beer stellt dort für vier Wochen (bis zum 4.12.2016) gemeinsam mit einer befreundeten Bildhauerin Werke aus seinem malerischen Schaffen vor.

C. Beer hat 1992 das Abitur am OHG abgelegt und wurde - wen überrascht es?- dabei im Leistungskurs Kunst von Frau Siebert unterrichtet.

Seine ehemalige Lehrerin war deshalb auch bei der Vernissage anwesend und freute sich über die außergewöhnlichen Gestaltungsideen und –techniken, die in den ausgestellten Bildern überraschen. Noch verblüffender war jedoch, dass sich der Künstler noch genau an seine Aufgabe im Kunstabitur von 1992 erinnerte: Das Eismeer von Caspar David Friedrich in moderner Interpretation. 

In C. Beers Bildern werden Figuren in mehreren Schichten freigelegt (oder aufgebaut?) und lassen durch ihre Schemenhaftigkeit Raum für eigene Interpretationen. Landschaften, Menschen, Dinge scheinen aus einem Traum zu stammen, der den Betrachter auch viel später nicht loslässt.

 

Ein Besuch ist sehr lohnenswert.

Die Ausstellung ist jeweils Fr, Sa, So von 15-17 Uhr in der Torhaus-Galerie am Städtischen Friedhof an der Kasseler Landstr. zu sehen.

Abi 2005 feiert 10-jähriges (11.07.2015)

Getreu unserem Abi-Motto „ABI lieve I can fly“ flogen wir am 02.07.2005 aus dem OHG aus. Es zog uns zur Bundeswehr, zum Zivildienst, zum FSJ, zum Studieren und zu Ausbildungen. Hinaus aus Göttingen, manchmal auch hinaus aus Deutschland.

Aber am 11.7.2015 kehrten wir zurück. Zurück an die alte Wirkungsstätte - dem OHG! 55 ehemalige Schüler/innen trafen sich am vergangenen Samstag mit ihren ehemaligen Tutoren, unter ihnen Frau und Herr Möhle, Frau Rein, Frau Behrends, Frau Siebert, Frau Blunk, Frau Bruse und Herr Köster, um 10 Jahre Abitur zu feiern. Einige Lehrer/innen sind noch am OHG tätig, andere sind schon in ihren verdienten Pensionen. Über die Benachrichtigungen haben sich alle gefreut und sind der Einladung gerne gefolgt.

Im OHG gab es einen kleinen Sektempfang. Natürlich durfte das bekannte „Was macht ihr denn jetzt so?“- Spiel nicht fehlen. Zu den Fragen „Wer ist verheiratet?“, „Wer hat schon Nachwuchs?“, „Wer ist Lehrer geworden?“ und „Wer hat Göttingen nach dem Abitur nicht verlassen?“ wurden fleißig Hände gehoben. Spannend auch die Frage, wer zur Zeit wo wohnt. Alle Ehemaligen sollten sich gemäß der Deutschlandkarte im Raum positionieren. Auffällig dabei, dass sich wieder viele ehemalige Schüler/innen in und um Göttingen herum angesiedelt haben. Auch die Erkenntnis „Ach du wohnst auch in Hamburg?“ war erhellend.

Im Anschluss wurden die Ehemaligen durch die Schule geführt - schließlich haben sich einige Räume von der Ausstattung her geändert. Aber auch, um einmal wieder den „Duft“ der alten Klassen wahrzunehmen (und froh zu sein, nicht mehr im Unterricht zu sitzen).

Nach einem Gruppenfoto im Südhof („Seit wann gibt es hier einen Spielplatz mit großem Klettergerüst?“) gingen alle ins Kartoffelhaus, wo ein leckeres Buffet wartete. In der oberen Etage gab es genug Platz für Gespräche und Erinnerungen an Kursfahrten, Abifeten und lustige Geschichten aus dem Unterricht.

Am Ende des Abends stand fest: Das muss wiederholt werden. Vielleicht in 5 Jahren?

Janina Lange, Abi 2005

Abitreffen 1995 (13.06.2015)

Viele schöne Erinnerungen an die alte Schule

Der Juni und Juli  sind in diesem Jahr die Monate der Abituriententreffen. Nachdem sich der Jahrgang Abi 85 am 6.6. traf, folgte am 13.6. der Jahrgang 95 und am 11.7. wird der Abijahrgang 2005 zusammen kommen. 

Das Treffen für die Abiturienten des Jahres 1995 wurde perfekt organisiert von Sven Teuteberg und viele Ehemalige folgten seiner Einladung ins OHG. Mit dabei waren auch die ehemaligen Tutorinnen Frau Koller, Frau Möhle und Frau Siebert sowie die Tutoren Herr Kluge und Herr Köster.

Bei Kaffee und Kuchen sowie einem Gläschen Sekt, serviert von einigen Schülern und Schülerinnen des aktuellen Tutorials von Frau Siebert, in den "heiligen Hallen des OHG", dem Lehrerzimmer, wurden viele schöne Erinnerungen ausgetauscht und so manche Anekdote erzählt.

Anschließend wurde in der Stadt weiter gefeiert und schon jetzt freut man sich auf das nächste Treffen in zehn Jahren. 

Abi 95: Treffen am 13. Juni 2015

20 Jahre danach trifft sich der Abi-Jahrgang von 1995 am Samstag, den 13.06.2015 zu einem Abitreffen in Göttingen!

Alle, die noch nicht erreicht wurden, melden sich bitte per E-Mail unter ohg_abi95@mail.de

 

 

Abi 84 - Treffen nach 30 Jahren (7.6.2014)

Nach 30 Jahren wieder im OHG

Am Pfingstsamstag, dem 7.6.2014, trafen sich viele ehemalige Schülerinnen und Schüler des Abi-Jahrgangs 1984. Sabine Kuthning hatte fast alle Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs ausfindig gemacht, eingeladen und das Treffen exzellent vorbereitet. 

Ein Muss bei diesem Treffen war natürlich eine Führung durch das Schulgebäude.  Über die untere Pausenhalle („hier liegt ja immer noch der selbe Fußboden“ ) ging es durch die naturwissenschaftlichen Räume in den NWD. Sofort wurden die Plätze eingenommen, und sehr schnell kamen bei einigen Teilnehmern alte Erinnerungen auf. Dann passierten die Teilnehmer die Pausenhalle („der Holzfußboden hat sich ja gut gehalten!“)  und durften einen Blick in das Lehrerzimmer werfen, was im Jahr 1984 doch noch eine Tabuzone für Schüler war. Hinauf nach D20 und noch kurz einen Blick in einen normalen Klassenraum („Wieso gibt es hier noch Tafeln?) geworfen. In der Bibliothek stellte sich die Frage, ob denn Bücher noch zeitgemäß seien.

Eine Stunde war schnell vergangen und alle Beteiligten machten sich auf nach Bovenden, wo im Bürgerhaus das Büffet wartete. Der Abend bot dann ausreichend Zeit sich auszutauschen und sich an die gemeinsame Schulzeit zu erinnern.

Wie fast bei allen Treffen dieser Art wurde der Überschuss aus den Kostenbeiträgen dem Verein der Freunde gespendet, in diesem Jahr etwa 550,-€. VIELEN DANK!

Dazu schreibt Frau Mehler-Erfurth, Vorsitzende des Fördervereins Folgendes:

Großzügige Spende vom Abiturjahrgang 1984

Am 07.06.2014 feierte der Abiturjahrgang 1984 des OHG zur Erinnerung an das gemeinsam bestandene Abitur vor 30 Jahren.

Die Ehemaligen haben den Überschuss aus ihrem Veranstaltungsbudget in Höhe von ca. 550, -€ unserem Verein zur Verfügung gestellt. Wir freuen uns, dass die ehemaligen Schülerinnen und Schüler des OHG sich an uns erinnern und mit dieser Spende unsere Arbeit für die aktuellen Schülerinnen und Schüler wertschätzen. Wir bedanken uns ganz herzlich für diese großzügige Zuwendung.

An dieser Stelle sei zugleich allen anderen Unterstützern und Mitgliedern unseres Vereins herzlich für die verschiedenartigen Zuwendungen und Unterstützungsleistungen im abgelaufenen Schuljahr gedankt.

Für das kommende Schuljahr ist ein großes Projekt in Form der Schaffung / Umgestaltung von Studienräumen in der Bearbeitung.